Holzberg-Turm

Der Holzberg-Turm

Der Turm besteht aus einer Stahlgerüstkonstruktion, ca. 28 m hoch mit mehreren Plattformen (siehe Konstruktionszeichnung). Der Turm hat an der Basis die Maße des alten Turmes , um die vorhandenen Fundamente zu nutzen.

Auf jeder Ebene werden Schautafeln angebracht , die eine entsprechende Baumhöhe mit ihren Funktionen darstellen, wie z.B. das sekundäre Dickenwachstum der Bäume, Kapillarkräfte zum Wassertransport in die Blätter oder den Nährstofftransport von den Blättern in die Wurzeln.

Zusätzlich kann der Turm mit Wettermessstationen in verschiedenen Höhen ausgestattet werden um das Kleinklima ablesbar zu machen. Niederschlag, Wind, Einstrahlung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflussen das Pflanzenwachstum und sollen langfristig aufgezeichnet werden. Schautafeln zeigen die Änderung der natürlichen Vegetationsdecke vom Abtauen der Gletscher bis zur heutigen Agrarlandschaft.

Auf dem Turm werden Webcams installiert , damit auch die, die unten bleiben, einen Eindruck vom Blick über die Landschaft bekommen.

Der alte Turm war in Malente eine große touristische Attraktion, wie man an den zahlreichen Interneteinträgen sieht. Der neue Turm soll noch interessanter werden. Die Lücke in der ostholsteinischen Turmroute wird geschlossen und macht Malente zum Ausgangspunkt abwechslungsreicher Ausflüge.


Eindrücke von den Bauarbeiten